Systemisches Elterncoaching

Systemisches Elterncoaching unterstützt und begleitet Eltern in der (Wieder-)Herstellung einer guten Beziehung zum Kind und trägt dazu bei, dass Eltern eine neue (andere) Form der Autorität gewinnen können. Das Curriculum „Systemisches Elterncoaching“ vermittelt die Grundhaltungen und Methoden des gewaltlosen Widerstandes. In differenzierter Detailarbeit werden besondere Interventionen praktisch erfahrbar und vertieft. 

 

Neue Autorität und gewaltloser Widerstand (5 Tage)

- Werteorientierung uns systemische Grundhaltung

- Innere und äußere Haltung

- Eskalationsmuster

- Auftragsklärung

- Zielformulierung

- Widerstand leisten

- Selbstkontrolle entwickeln

- Öffentlichkeit herstellen

- Beziehungsgesten

- Professionelle Präsenz des Coach

- Skepsis und Widerstand

- Körper(Haltung) und Sprache

- "Grenzen" des systemischen Elterncoachings

 

Supervision und besondere Anwendungsfelder (5 x 1 Tag)

- Elterliche und professionelle Präsenz

- Erziehungssysteme wie Kindertagesstätte, Schule, Tagesgruppe

 

Rahmenbedingungen und Kosten

Der Kurs Systemisches Elterncoaching richtet sich vor allem an Profis mit systemischen Vorkenntnissen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit besonders herausforderndem Verhalten von Kindern und Jugendlichen konfrontiert sind und hierzu neue Anregungen und Lösungswege kennen lernen möchten. Die Module können bei entsprechenden Vorkenntnissen auch einzeln gebucht werden.

Umfang:  insgesamt 120 Stunden inkl. 30 Stunden Supervision

Kosten:   insgesamt 1650,00 Euro (zahlbar in 5 Monatsraten á 330,00 Euro)

Termine: 08. - 12.07.2019, 07.09.2019, 16.11.2019, 11.01.2020, 21.03.2020, 06.06.2020

TrainerInnen: ilke Crone, Marc Burrichter

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok